Das Kulturforum Bad Radkersburg zog Bilanz über das abgelaufene Jahr und blickte auf das 30jährige Jubiläum voraus. In der Generalversammlung berichtete Obmann Günther Zweidick über die rege Kulturleben in der Tourismusstadt. Trotz zahlreicher Absagen und Verschiebungen fanden 18 Konzerte, Musikworkshops, ein Kabarett und eine Filmvorführung statt. Höhepunkt war das Soul & Blues Groove Summit mit Workshop und drei Konzerten, zu dem der Radkersburger Hammondorganist Raphael Wressnig neben seiner Giftband auch den amerikanischen Gitarristen Kirk Fletcher einlud. Die Sparte Klassik war mit dem Opernkarussel, einem Arienabend, dem Oberton+ Oktett und einem Kirchenkonzert mit alten Meistern gut repräsentiert. Kabarettisten wie Manuel Rubey und Andreas Vitasek mussten abgesagt werden, ebenso wie die Poxrucker Sisters und die Old School Basterds. Einige Veranstaltungen können im heurigen Jahr nachgeholt werden. Den Höhepunkt im Vereinsleben des heurigen Jahres wird die 30-Jahrfeier am 29.4. bilden. Den Rahmen bildet der Auftritt der Bigband Bad Gleichenberg mit Ulrike Tropper und als special guest Sigi Feigl. Eine begleitende Ausstellung mit großformatigen Fotos ist im Zehnerhaus, in den Auslagen der Innenstadt und im Rathaus geplant. Am Jahresprogramm stehen das Theaterstück “Der Panther” (2.4.)   und im Mai das Figurentheaterfestival SommerTraumHafen.

Die Rechnungsprüfer stellten den Antrag, den Kassier und den Vorstand zu entlasten, was einstimmig angenommen wurde.

Bürgermeister Karl Lautner überreichte bei dieser Gelegenheit Urkunden des Volksbildungswerkes an das Kulturforum und an Obmann Günther Zweidick als Dank und Anerkennung für Räume der kulturellen Begegnung.

Folge uns auf Facebook: Hier

Lasse ein Kommentar da