Wie vor etwa einem Jahr, war auch die Vorstellung „Sex, Drugs & Klein’n’Kunst“ im BORG Bad Radkersburg mit 500 Besuchern restlos ausverkauft. Dementsprechend war der Auftrittsapplaus des vorwiegend jungen Publikums. Nichts für empfindliche Ohren. Einfach Jugend pur.
„Rotzfrech. Charmant. Sympathisch. Authentisch.“ (M. Ziegler, Wiener Zeitung) oder „Bissig. Kritisch. Witzig. Gnadenlos.“ (M. Fink, Kulturfokus) war Paul Pizzera in Kritiken verschiedener Medien vorausgeeilt. Und genauso kam er auch in Bad Radkersburg an.
Mit seiner E – Gitarre greift er mit teils derben Texten die zwischenmenschlichen Probleme auf, ohne auf seine eigenen zu vergessen. Sein steirischer Dialekt, den er bewusst einsetzt, bringt das Publikum laufend zum Lachen und Applaudieren. Kann sein, dass sich vielleicht die eine oder der andere bei seinen Songs, wie z. B. „Für die Verwandtschaft kannst Du nix“, „Beziehungsalltag“ oder „Essen bei Oma“, Parallelen zu sich selbst gefunden hat und auch darüber lachen kann?
Auf jeden Fall ein gelungener Abend. Tosender Applaus war der Lohn für seinen Auftritt.
Seinen Fans stellte er sich anschließend geduldig für Autogramme auf seinen Postern und für Fotos. Dafür sei auch Dank ausgesprochen.

Lasse ein Kommentar da

Melde dich zum Newsletter an!

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 498 anderen Abonnenten an.

Developed by WERBEONKEL ©