zwei sehr unterschiedliche Events standen im Zehnerhaus am Programm:

Sechs Poetinnen und Poeten kämpften am 25.5.2022 um den Tagessieg mit eigenen Texten, selbst vorgetragen.  Der bosnische Slamer und Organisator der Grazer Hörsaalslams Mario Tomic performte ein Gedicht über den Krieg in seiner Heimatstadt 1992, Anna-Lena Obermoser reflektierte ihre Arbeit in der Altenhilfe und Da Wastl rezitierte eine Politikerrede, die ihm dann auch den Tagessieg einbrachte. Weitere Dichter*innen waren Lukas Hofbauer, Trisha Radda und Muhammed Dumanli, altbewährt moderiert von Klaus Lederwasch. 

Eine Woche zuvor zeigte der in Bad Radkersburg altbekannte Fingerpicking-Spezialist und “Folkpicker”Sammy Vomáčka seine Jazzseite. Gemeinsam mit Petr Dyorsky am Bass und Jiri Slavicek an den drums intonierte er im Jazzkeller Standards vollkommen frei mit Melodiebögen und Motiven mit immer neuen harmonischen Varianten, mit einer Leichtigkeit, die einfach sprachlos machte. Der Swing durfte natürlich auch nicht fehlen.

Lasse ein Kommentar da