Das Abschlusskonzert des steirischen Kammermusikfestivals am 4.9. in der Frauenkirche Bad Radkersburg wurde zu einem Hörgenuss der Sonderklasse.

Das Ensemble Oberton+ und die Solisten Reinhard Latzko (Cello), Jevgēnijs Čepoveckis (Violine), Benjamin Herzl (Violine), Irene Kok (Cello) interpretierten Werke von Johann Sebastian Bach und Antonin Vivaldi.
Die beiden Doppelkonzerte für 2 Violinen bzw. 2 Celli profitierten von den großartigen Musikern und von ihren Instrumenten. Allein die Amati-Geige gespielt von Čepoveckis repräsentiert einen Versicherungswert von € 1 Mio..

Der ORF zeichnete das gesamte Konzert auf. Die Akustik der Frauenkirche spielte neben der Brillianz der Musiker eine wesentliche Rolle für den ORF. Das selbe Konzert war auch im Stift Rein zu hören.

Lasse ein Kommentar da