Das Bühnenbild: ein vollgeräumtes Büro, eine freudlose Büromaus, welche lustlos eine Schreibmaschine bedient. So beginnt die Erzählung.

Die Gegenstände werden zu Vögeln, eine Schreibmaschine steht auf Entenbeinen, die Kaffeetasse erhält einen Schnabel und der Drucker stimmt zum „Zwitschern“ an.

Die Geschichte von der Sonne, die erst wieder strahlen will, wenn auch sie den Vogelgesang hört, von welchem ihr der Mond vorschwärmt, wird von einem Erzähler launisch vorgetragen.

Eine Erzählung zum Lachen, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder, aber auch wie viele Kindergeschichten zur Nachdenklichkeit reizt und einen großen Schatz an Lebensweisheiten darbietet.

Lasse ein Kommentar da