Am 12.09.2015 gastierte Christof Spörk mit “Edelschrott” in Bad Radkersburg. Damals wünschten sich viele ein Wiedersehen. Am 10.06.2016 war es soweit. Viele sind der Einladung gefolgt und wieder in den Johann Puch-Saal in das Zehnerhaus gekommen.
Christof Spörk brachte sein “Büro” mit, einen Koffer, welcher div. Unterlagen und seine Klarinette aus “Ebenholz” beinhaltet, mit der seine Karriere mit den “Global Kryner” begann. Launisch beklagt er sich, dass er vieles nicht mehr versteht. Jeder macht sich Stress und kommt aus seinem “Hamsterrad” nicht heraus, ja man glaubt, wenn man drinnen ist, die Karriereleiter hinaufzusteigen. Dabei ist es viel einfacher das Leben schöner zu gestalten und sich über Erfolge zu freuen: “Man muss nur die Erwartungen ein wenig tiefer setzten.” Unter anderem beklagte er sich wieder über den “Schallschutzwand-Wahn”. Irgendwann wird er die Erstbesteigung einer Schallschutzwand schaffen.
Alles in allem, ein köstlicher Abend mit Humor garniert und vielen Wahrheiten.

Lasse ein Kommentar da