In dem ersten Buch „Gut gegen Nordwind“ ging es um eine Beziehung zwischen Emmi und Leo, welche nur über E-Mail zustande kam, oder doch nicht?
Die Antwort sollte im zweiten Buch von Daniel Glattauer „Alle sieben Wellen“ kommen.
Nach dem Publikumserfolg von „Gut gegen Nordwind“ schrieb Daniel Glattauer eine Fortsetzung im gleichen Stil, mit E-Mail-Konversation. Durch Sprachwitz entstanden Geschichten mit Konflikten, Missverständnissen, aber auch Lösungen. Die Spannung, wie wird die Beziehung ausgehen, blieb bis zum Schluss.
Das Publikum im Jazzkeller, der für dieses Stück einen wunderbaren Hintergrund gab, wurde von den beiden Schauspielern Petra Pauritsch und Christian Krall zum Lachen angeregt und dankte es mit langem Applaus am Ende.
Bleibt noch eine Frage offen: Wie geht die Beziehung weiter?
Da sollen vielleicht ein paar Jahre vergehen.

Lasse ein Kommentar da