Kultur Forum

Grazer Akademische Philharmonie - A B G E S A G T

 
Termine

Die Grazer Akademische Philharmonie wurde 2007 als eingetragener Verein von Philipp Mayer unter der musikalischen Leitung von Nicolas Radulescu gegründet und hat sich in den Jahren ihres Bestehens in der Grazer Kulturszene sowie weit über die Grenzen hinaus  etablieren können.
Das Orchester ist vor allem bekannt für die Aufführung großer Symphonischer Werke, die man generell selten zu Gehör bekommt und besteht aus Profimusikern, Absolventen und Studenten vor allem der Grazer Kunstuniversität.
Inzwischen wird das Orchester auch häufig für Oratorien- und Opernaufführungen gebucht und konnte mit vielen namhaften Dirigenten (Johannes Baek, Dejan Dacic, Heinz- Dieter Sibitz, Manfred Wechselberger, Ernst Wedam u.a.) arbeiten.
Vor allem für die vielen jungen Musiker des Orchesters ist diese Vielfalt an Dirigenten und Orchesterwerken eine unbezahlbare Erfahrung, die sie auf ihrem weiteren musikalischen Werdegang mitnehmen können. Hiermit sei auch der große Frauenanteil im Orchester erwähnt.
 
Die Grazer Akademische Philharmonie legt darüber hinaus auch großen Wert auf die Zusammenarbeit mit international bekannten Solisten, sowie aufstrebenden Talenten (Wolfgang Huss, Ernst Kovacic, Aima Maria Labra-Makk, Gergely Mohl, Pius Pfiffner, Juan Carlos Rosales Rodriguez, Martin Schöpfer, Bettina Wechselberger, Wilfried Zelinka u.a.).

Nicolas Radulescu

Der deutsche und amerikanische Staatsbürger Nicolas Radulescu stammt aus einer Musikerfamilie. Nach erstem Klavier- und Violoncellounterricht in Wien studierte er zunächst an der Universität Wien Musikwissenschaft und Theaterwissenschaft. Daneben studierte er Viola da gamba (bei Johanna Valencia und Lorenz Duftschmid) und Cembalo (Konstanze Rieckh), mit besonderer Vorliebe für Kammermusik. Radulescus intensive Beschäftigung mit alter und Neuer Musik führte ihn auch zu Meisterkursen u.a. seines Vaters Michael Radulescu, bei Arno Jochem de la Rosée und dem Hilliard Ensemble (mit Linda Hirst, Richard Wistreich und Barry Guy). Er ist Gründungsmitglied der musik&theatergruppe octagon und hatte mit den Ensembles the musicall humors, tientos - musica antigua und Armonico Tributo Austria zahlreiche Konzerte und Rundfunkauftritte. Von 1998 bis 2003 hielt Nicolas Radulescu Gastvorträge in Musikgeschichte bei Wien-Programmen der Brigham Young University.




Datum 30.05.2020
Beginn: 19:45 Uhr

Karten kaufen